Gemeinsam und aktuell unternehmen wir:

Clubabende über Skype, Ausflüge, Exkursionen, Fotospaziergänge, Lehrgänge und mehr. Hier ein kleiner Überblick über unsere letzten Aktivitäten.

Sonntagsspaziergang

26. April 2021

Malen mit Licht

FotograVierer wagen neue Wege

Not macht erfinderisch und die Not ist in Corona-Zeiten immer größer geworden. Man kann ja nicht einfach nur tatenlos zuhause rumhocken. Die FotograVierer (Lothar, Hartmut, Werner und Paul) haben da mal das Fotografieren (von gr. phos = Licht und gr. graphein = schreiben, malen) im doppelten Sinne wörtlich genommen.

Am Anfang stand eine Idee (von gr. idea = Vorstellung, Bild). Am Ende rausgekommen sind ganz viele Bilder, von denen wir hier einige für die Augen der Öffentlichkeit zusammengestellt haben.

In coronakonformer Kleingruppe oder in Einzelarbeit entstanden in dunklen Kellern dank bastlerischer Begabung von Lothar und Hartmut Lichtschwerter, Leuchträder und bunte Flaschenlampen. Die Materialbeschaffung gestaltete sich lockdownbedingt zwar etwas schwierig, konnte aber dank langer Suche im eigenen Fundus und zeitgemäßer Internetbestellungen bewältigt werden.

Ende Dezember begann die fotografische Umsetzung an ausgewählten „Locations“ in Kassel und Umgebung. Dort schleuderten wir bei jedem Wetter glühende Stahlwolle oder bewegten Leuchtstäbe und -räder nach einstudierten Choreografien. Tänzerisches Talent erwies sich dabei als großer Vorteil.

Schon zu Beginn wurde deutlich, dass ein Sicherheitsbeauftragter durchaus sinnvoll gewesen wäre. Lothars Campinghocker hätte es uns ganz bestimmt gedankt – er ging in Flammen auf. An einer Stelle machten wir die Pferde scheu, an anderer Stelle handelten wir uns einen polizeilichen Platzverweis ein. Aber all das konnte uns nicht den Lightroom verdunkeln.

Genug der Worte: Es werde Licht!

Werner

Er wischt

Gemeinsam durch die Stadt gezogen: Stefan, Stephan und Ulrike

zum Jahreswechsel 2020/21

Er wischt

Albertshausen, aber Halloh!

Es begab sich aber zu der Zeit, dass eine Einladung vom frisch gebackenen ehemaligen Vorsitzenden des Fotoclubs ausging, den berühmten und schon oft fotografierten Hutewald gemeinsam noch einmal aufs Korn* zu nehmen. Diese Fotosession geschah zu der Zeit, da Corona gerade im Begriff war, das öffentliche Leben nicht nur in Nordhessen zum zweiten Mal lahmzulegen. Aber nicht jedermann und schon gar nicht jedefrau kam. (Paul 2, 1-3) Es folgten dieser Einladung am Reformationstag aber immerhin sieben Mitglieder unseres Vereins. Entgegen der Wettervorhersage erhaschten wir von der für mehrere Stunden vorgesehenen Sonne nur ganz wenige Lichtblicke gegen Ende unseres stundenlangen Aufenthalts.  Wie nicht anders zu erwarten, spielen Bäume (hier Buchen) bei den Motiven natürlich die Hauptrolle, dicht gefolgt von den Pilzen, die ja im Herbst immer ihre große Zeit haben. Hier ist für uns der Buchenschleimrübling der absolute Favorit.

Werner

* sprich Pixel

Oktober 2020

Panoramafotografie und Herbstlicht