“Wie, weshalb, warum? Wer nicht fragt, bleibt dumm.” Sie kennen das aus der Sesamstraße?

Wie? SO!

Wir machen uns auf den Weg, um uns fotografisch weiter zu entwickeln. Von den Mitgliedern wurde mehr Bezug auf die Technik gefordert, Kreativitätsschulung gewünscht und nach größeren fotografischen Herausforderungen gefragt.

Dies sind unsere zukünftigen Themen:

HDR; Sternenfotografie; Doppel/Mehrfachbelichtung; Weißabgleich; (unterschiedliche Bracketings) ; Autofokus bei sich schnell bewegenden Objekten; Dynamikunterschiede in Lichtern und Schatten – später; Bildaufbau und Bilder sehen lernen; Langzeitbelichtung – später/nach Bedarf; Raus aus der Komfortzone; Licht jagen, sammeln und lenken: Kreativität, wo kommt die her?

“Bilder sehen lernen”

Dieses Bild wird jeweils durch ein aktuelles Bild aus der neusten Sammlung ersetzt

Das Thema wird rechtzeitig vorher bekannt gegeben und am 3. Montag im Monat besprochen. Die Mitglieder tragen Wissenswertes zusammen, informieren sich gegenseitig und anschließend fotografieren wir zu diesem Thema. Vier Wochen später besprechen wir unsere Bilder. Immer in der Hoffnung, unseren Blick in Bezug auf die Fotografie zu erweitern und voneinander zu lernen. Dabei kann auch mal in Absprache ein Thema über das Zeitfenster von vier Wochen hinaus bearbeitet werden.

Wir planen mit folgenden Themen anzufangen:

ReihenfolgeThemaInhalte
1.Bilder sehen lernenUngewöhnliche Perspektiven, Blickwinkel und Denkansätze
2.Sternenfotografieals Vorbereitung zur Milchstraßenfotografie im Sommer
3.Raus aus der KomfortzoneSeine eigene Herangehensweise an Fotografie überdenken und neu aufstellen
4. WeißabgleichLichtfarbe technisch umsetzen können und als Gestaltungsmittel setzen lernen

SO?

  1. Bilder sehen lernen: Pro FotografIn können im Laufe eines Monats drei Bilder zum gleichen Thema eingestellt werden. Der Autor spricht am FotoClubabend über seine Bilder, die Clubkollegen äußern sich ebenfalls dazu, anschließend werden zwei Bilder vom Fotografen, der Fotografin wieder heraus genommen. Dies setzt ein sich intensives Auseinandersetzen mit dem Bild bezüglich des Bildaufbaus, den Gedanken beim Fotografieren und den Emotionen, die das Bild wecken soll voraus.

1. Thema: “Bilder sehen lernen”

Mitglieder stellen jederzeit nach dem Fotografieren drei Bildern ein und gehen am Clubabend für eine Entscheidungshilfe mit den ClubkollegInnen ins Gespräch. Nach Gespräch und Austausch werden zwei Bilder gelöscht. Das beste Bild bleibt stehen. Der Fotograf, die Fotografin entscheidet.