Über den Tellerrand hinaus schauen,

ein Thema wählen, überlegen, aus welchen Bausteinen es sich zusammensetzt, Ansprechpartner dafür suchen, einen Themenabend vorbereiten und dann diesen Abend gestalten, das ist unsere neuste Herausforderung. Auf zu Neuen Horizonten!

Unsere Reise geht weiter:

Minimalismus in der Fotografie

Fotografie: Stephan Schneyer

Wir informieren

Themenabend: 29. 11.2021

Teil 1: Gemeinsam vorstellen

Einzelaspekte der Minimalismusfotografie
InhalteAnsprechpartner/Referent
Was ist Minimalismus?
Alles beginnt mit einer Definition, oder doch nicht?

Wer sich näher mit dem Minimalismus in der Fotografie beschäftigt, wird schnell feststellen, dass die Meinungen zur der Frage „was ist eigentlich Minimalismus bzw. was sollte ein minimalistisches Bild enthalten“ oft weit auseinandergehen und für lebhafte Diskussionen sorgen. Auch wenn diese Fragen im Bereich der Fotografie nur schwer zu beantworten sind, weil jeder etwas anderes darunter versteht, tauchen doch bei fast allen Ansätzen immer wieder die gleichen Prinzipien auf. Es sind Prinzipien der Bildgestaltung. Die Anordnung von Objekten, die Reduzierung auf Schwarzweiß und das Weglassen unwichtiger Elemente im Bild sind sehr häufig vertreten. Minimalistische Fotografie kann ein spannendes Mittel sein, um das eigene fotografische Sehen zu verbessern. Darauf möchte ich Euch neugierig machen und durch meinen Beitrag Impulse geben.
Stephan Schneyer
Bildaufbau durch einfache Kompositionen
Da bei der minimalistischen Fotografie die Bildkomposition nur aus wenigen Elementen besteht, ist ihre Anordnung besonders wichtig.
Man kann sich dabei an gängige Regeln halten, man kann sich aber auch vom Gefühl leiten lassen und Regeln bewusst durchbrechen.
Werner Waldrich
Formen und Strukturen in der minimalistischen Fotografie
Meistens enthält ein minimalistisches Foto nicht mehr als zwei oder drei Farben, Muster und Texturen.
Auch Linien geben den Weg vor. Dabei sind Führungslinien ein weiteres wichtiges Werkzeug in der minimalistischen Fotografie.
Siegfried Seifert
ProduktfotografieBeschränkung auf einfachen, aber detailierten Aufbau
Friedhelm Kütz
Fotografischer MinimalismusReduzierung auch des Equipements und der Menge der BilderChristina Teichmann
Der Unterschied:
Spannendes und langweiliges minimalistisches Bild
Bildbeispiele – eigene Meinung und Diskussion mit den FotoClub – KollegInnenUlrike Zeiger


Austausch der Clubmitglieder Gemeinsame Überlegungen zum Fotografieren zum Thema alle

ZUR PORTRAIT SEITE