Der Vorstand


Paul

Würthner

1. Vorsitzender

Stefan

Wendling

2. Vorsitzender

Volker

Siesenop

Kassenwart

Erwin

Sedlazek

Schriftführer und Pressewart

Unsere Mitglieder stellen sich vor

PAUL WÜRTHNER: 1. Vorsitzender

Meine Nikon D500 und Brennweiten von 12 – 500 mm bieten mir die Möglichkeit meine Aufenthalte in der Natur und die gemachten Beobachtungen auch in Bildern festzuhalten.

Grundsätzlich bin ich nicht wählerisch in der Auswahl meiner Motive, vom großen Säugetier bis zum kleinen Insekt darf alles dabei sein, wobei ich es aber besonders spannend finde, wenn ich, im Tarnzelt sitzend, das Gefühl habe, selbst ein Teil der Natur zu sein. 

ZU MEINER GALERIE

STEFAN WENDLING: 2. Vorsitzender

Meist ist meine Canon EOS RP das Werkzeug der Wahl. Und auf unseren vielen Reisen begleitet mich eine Sony Alpha.

An der Fotografie begeistert mich die Technik, die vielfältigen Möglichkeiten moderner Kameras, die uns ein Werkzeug geben, eine unendliche Themenvielfalt umzusetzen. Vom Motiv nehme ich daher, was kommt, habe aber Neigung zum Kleinen und zum Experimentieren.  Gerne versuche ich andere für unser Hobby zu begeistern und mit Rat und Tat Beginnern zu helfen.                            

ZU MEINER GALERIE

VOLKER SIESENOP: Kassenwart

Seit Ende 2018 fotografiere ich mit meiner Fujifilm XT-2 und Brennweiten von 15-200mm, nachdem ich viele Jahre mit Sony unterwegs war.

Natur- und Landschaftsfotografie mit besonderen Stimmungen und Strukturen ist mein fotografischer Schwerpunkt. Aber auch an abstrakter und experimenteller Fotografie habe ich Gefallen gefunden.                                       

ZU MEINER GALERIE

STEPHAN BREDE

Mit meiner Canon 800D und neuerdings auch mit der Canon M50 bin ich in der Auswahl meiner Motive nicht festgelegt; die Vielfalt um uns herum verleitet mich dazu.   

Meine Steckenpferde sind die Menschen- und Portraitfotografie sowie Makros und Experimente.

Gern arbeite ich dazu auch in meinem kleinen Fotostudio zu Hause. Bei allem steht jedoch noch die Fotografie im Vordergrund, die digitale Fotokunst unterstützt nur sekundär.                                                                                                                   

ZU MEINER GALERIE

LOTHAR HEINTZ

Mein Hund heißt Olympus EM1 und muss vor allem raus. Mit dabei ist noch eine Lumix G9 und so kann ich mit zwei Objektiven (12-100mm und 100 – 400mm = umgerechnet von 24 – 800mm) meine Landschafts- und Tierfotos realisieren. Mit so wenig wie möglich Kameragewicht unterwegs sein, ermöglicht das „MFT“ System.                                                   

ZU MEINER GALERIE

HARTMUT HÜBENTHAL

Neuerdings habe ich viel Zeit für meine Nikon D 5600  mit Brennweiten von 11 – 300 mm sowie für die  „ Schnelle“ die Panasonic TZ 25.

Ich fotografiere, weil ich mich über positive Rückmeldungen freue, wenn den Betrachtern meine Bilder gefallen. Ich bin gern an der frischen Luft, offen für jedes Thema und verliebt in scharfe Details.  

ZU MEINER GALERIE

JÜRGEN KOPP

Ich fotografiere mit einer Nikon Coolpix P900 für die es kaum ein Motiv gibt, das sie nicht bildfüllend ablichten kann. Sie bietet mir genau die Möglichkeiten, die mir beim Fotografieren wichtig sind, mich auf das Motiv zu konzentrieren und meinen „Blick“ auf die Dinge zum Ausdruck zu bringen oder auch einfach nur festzuhalten.

Meiner freiflutenden Aufmerksamkeit folgend ist meine Motivauswahl nicht festgelegt.        

ZU MEINER GALERIE

FRIEDHELM KÜTZ

Wenn ich mal wieder auf Reisen bin, nehme ich meine Canon 80 + 600 mit div. Reiseobjektiven, meine Sony RX 100 III und meine Aktion Kamera mit.

Besonders interessant finde ich es, auf Reisen die Dokumentation von Landschaften, Menschen, Kulturen und Lebensweisen im Bild festzuhalten

Darüber hinaus bearbeite ich gerne meine Reise-Fotos mit dem Audio-Vision-Programm Wings für Präsentationen.   

ZU MEINER GALERIE

RUDOLF MÜLLER

Je nach Gegebenheit bin ich mit meiner Fuji X-Pro 2 mit Objektiven 15 – 300 mm, meiner Panasonic FZ 1000 oder mit meiner „fast immer dabei“ Panasonic TZ 101 unterwegs.

Fotografieren, wobei ich leider noch zu oft einfach nur knipse, ist für mich Dinge so festzuhalten, wie ich sie sehe. Am liebsten fotografiere ich ausgefallene Dinge, Graffiti aber auch Alltägliches aus allen Bereichen.                             

ZU MEINER GALERIE

 

GERHARD MÜSCH

Besonders bin ich an der freien Natur interessiert. Bilder von Tieren, die nicht frei sind, kennzeichne ich mit „(C)“ .
Spannend finde ich auch Menschen, hier besonders die Abweichler von der Norm, die dies sichtbar machen.
Gern mache ich auch Porträts von ganz „normalen“ Leuten unter besonderen Lichtsituationen, sowohl draußen wie auch im Studio.

ZU MEINER GALERIE

 

 THOMAS REISSIG

Die Werkzeuge für meine Fotografien sind eine Olympus OMD 10 Mark II und eine Cannon   700D.

Mein Augenmerk liegt auf den interessanten und schönen Dingen, um Motive und Situationen festzuhalten; „Querbeet“, alles was mich anspricht und mir gefällt.

ZU MEINER GALERIE

DIRK SCHRÖDTER

Meine ersten Fotos schoss ich 1975.

Ich fotografiere, weil die Kamera das richtige Werkzeug ist, um die Bilder, dich ich im Kopf habe umzusetzen.

Abseitigen Dingen und Architektur versuche ich, meine eigene Ästhetik zu verleihen.

ZU MEINER GALERIE

SIEGFRIED SEIFERT

„Das Wesen des Menschen bei der Aufnahme sichtbar zu machen, ist die höchste Kunst der Fotografie.“ Friedrich Dürrenmatt

Dieser Leitsatz erklärt auch den Fokus für meine Fotografie in Richtung Mensch. Ob in meinem kleinen Studio oder „on location“ hat das Ablichten von Menschen – ob Baby oder Greis – für mich die gößte Bedeutung ohne den Impressionen von „Natur“ – „Architektur“ und der „Makrowelt“ aus dem Weg zu gehen.   

ZU MEINER GALERIE

ZU MEINER HOMEPAGE

GÜNTER STARKE

Hauptsächlich arbeite ich mit meiner Nikon D5300.

Kreativität, Experimentierfreudigkeit und der Blick für das Besondere ist der Grund für dieses schöne Hobby.

Spiel mit Gegenlicht und interessanten Blickwinkeln ist fast wie malen mit der Kamera. Unterwegs in Feld und Flur, Stadt und Lost Places bin ich immer für neue Motive offen.                                                                                      

ZU MEINER GALERIE

 

CHRISTINA TEICHMANN

Beim Fotografieren ziehen mich meistens Motive aus unserer wunderbaren Natur an. Aber auch andere Themen aus Stadt und Land setze ich gerne fotografisch um. Ich bin immer wieder fasziniert, wie man mit relativ einfachen Mitteln, alltägliche Motive groß in Szene setzen kann. 

Das Werkzeug meiner Wahl ist dabei die Sony Alpha 7II, am liebsten in Kombination mit meinem Standardobjektiv 28-75mm. 

ZU MEINER GALERIE

FRIEDHELM VINKEN

Beruflich hatte ich schon mit der Fotografie zu tun und mich entschlossen, nach meinem “Ruhestand“ vor einigen Jahren, dem Fotoclub beizutreten, um meine fotografischen Kenntnisse zu erweitern und mich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Vor einigen Jahren ist bei mir noch das Filmen hinzugekommen. Mit dem Programm „MAGIX-Video-deluxe-Premium“   produziere ich Foto- und Filmpräsentationen am PC auf DVD, Blu-ray Disc oder Stick.            

ZU MEINER GALERIE

WERNER WALDRICH

Als alter Olympus-Fan „arbeite“ ich seit 2006 digital, mittlerweile mit einer E-510, die ich bestückt mit zwei Zoom-Objektiven (14-42 und 70-300) und einem 50er Makro (fast) immer dabei habe.

Gemäß dem Motto „Was man nicht fotografiert hat, hat man nicht gesehen“ halte ich als Biologe, der seine Umwelt aufmerksam erlebt, so ziemlich alles fest. Wichtig ist mir dabei mein eigener Standpunkt.

Strukturen, Muster und Spiegelungen haben es mir besonders angetan. 

ZU MEINER GALERIE

DAGMAR WILKEN

Ich habe in meiner Jugend schon Bilder mit einer Agfa -Ritsch-Ratsch-Klick geknipst.
Mittlerweile habe ich eine Nikon D7000 mit der ich alles ablichte, was mir gut gefällt. Am liebsten fotografiere ich Orte, Tiere und Planzen, mit denen ich schöne Erinnerungen verbinde.
Da ich die Qualität meiner Bilder verbessern möchte, schätze ich den Austausch mit Gleichgesinnten im Fotoclub sehr.

ZU MEINER GALERIE

JÜRGEN WILLAND

Bereits früh in der Jugend faszinierte mich die Fotografie. Dinge festhalten zu können, die mir gefallen.

„Wenn du das, was du siehst, nicht fühlst, wirst du andere nie dazu bringen etwas zu fühlen, wenn sie deine Bilder betrachten“ (Don McCullin). 

Und so möchte ich Impressionen unserer herrlichen Landschaft und der Natur zeigen, wie ich sie täglich sehen und fühlen darf. Doch auch Portraits, Macros und Langzeitaufnahmen gehören zu meinem Portfolio.

Meine Fotoausrüstung besteht u.a. aus einer Canon Vollformat-Kamera EOS 6D M2, sowie diversen Objektiven von 10-400 mm. 

                                                                                                                          ZU MEINER GALERIE                          ZU MEINER HOMEPAGE  

ULRIKE ZEIGER

Meine Fujifilm XT- 2 begleitet mich nun seit 3,5 Jahren. Ich möchte gerne in Dinge hinein und dahinter schauen, sie mit der Kamera so festhalten, wie sie sich vielleicht nicht gleich auf den ersten Blick zeigen.

Die Portraitfotografie, gefangene Lichtstimmungen, genauso wie die experimentelle Fotografie und Composings gehören zu meinen bevorzugten Arbeiten.   

ZU MEINER GALERIE

ZU MEINER HOMEPAGE